Headerbild

S-KARISMA und S-RTF für Sparkassen zur Fundierung der Risikostrategie und -tragfähigkeit

Die Festlegung der Risikostrategie und die Ableitung der Risikotragfähigkeit stellen zentrale Aufgaben des Top-Managements dar und sind wesentliche Anforderungen der MaRisk.

Die Vermögens- und Risikoallokation bietet für Banken umfangreiches Optimierungspotenzial. Ausgehend von der aktuellen Vermögens- und Gesamtrisikoposition wird das Ertrags- / Risikoverhältnis der Bank verbessert.

Des Weiteren kann die wertorientierte Risikotragfähigkeit direkt mit der strategischen Asset-Allokation auf Gesamtbankebene verknüpft werden. 

Die Softwarelösung S-KARISMA und S-RTF wurde in Zusammenarbeit mit dem DSGV und den Regionalverbänden entwickelt und unterstützt die Institute der Sparkassen-Finanzgruppe optimal bei der Umsetzung der Aufgaben:
 

Sie ermöglicht die eigenständige Analyse der bestehenden Asset-Allokation auf Basis der Vermögensbilanz.

Hieraus kann die Ableitung potenzieller Handlungsmaßnahmen zur Optimierung der Allokation unter Berücksichtigung eines vorgegebenen Ziel-Risikos oder -Ertrags erfolgen.

Informationen und Software können Sie über Ihren Regionalverband oder den DSGV beziehen.

Gerne unterstützen wir die Sparkassen bei der Implementierung der Systeme

-    S-RTF // Abbildung der Risikotragfähigkeit im Rahmen der MaRisk  und
-    S-KARISMA // Fundierung der Risikostrategie und Kapitalallokation

im Rahmen von Umsetzungsprojekten und Anwenderschulungen.

Keine Nachrichten verfügbar.